Programm

Juni 2018

Samstag. 9. Juni 19:00 Uhr
1. Lübbenauer Crossroad-Festival zum Kulturhofgeburtstag

Eintritt: 10,- €, Schüler: 5,- €

2018-06 Till17

Till17
"Till17" ist die Schülerband des Paul-Fahlisch-Gymnasiums Lübbenau. Die Band besteht aus Johann (Drums), Jessi, Emmi, Rieke, Celina (Gesang), Kimmi (Piano), Tine (Gitarre), Louisa (Bass), Florian (Gitarre). Nach Auftritten in Polen beim Japa Festival, an der Schule, beim WIS Fest, beim Neujahrsempfang und beim Lindenfest, wollen "Till17" zum Kulturhofgeburtstag musikalisch überzeugen.

2018-06 The Cukes

The Cukes
"The Cukes", ist eine Alternative Rockband aus Lübbenau. Im Januar 2010 waren sie noch zu dritt, Sängerin Steffi, Gitarrist Andreas und Drummer Andreas. Doch es dauerte nicht lang und Bassist Alex machte die Runde komplett. Kreative Texte der Frontfrau und eingängigen Melodien des Gitarristen, flossen zusammen mit dem Charakter des groovigen Bassbeats und den punkigen Einflüssen des langjährig erfahrenen Drummers.
Heraus kam ein fetter Sound mit ganz eigenem Charakter. 2012 trennten sich die Wege der damaligen Bandmitglieder.
Im Jahre 2017 beschlossen Frontfrau Steffi und Gitarrist Andreas "The Cukes" wieder Leben einzuhauchen und schafften das mit einer neuen Besetzung an den Drums und am Bass. Neue musikalische Einflüsse lassen den Sound von damals jetzt noch breiter und vielseitiger klingen.
www.facebook.com/cukesmusic

2018-06 No Entry

No Entry
Die Mittelalten unter uns erinnern sich vielleicht noch an eine Musikrichtung namens Grunge, Anfang der 90er losgetreten von Nirvana. So gab es auch in Lübbenau ein paar Jugendliche, die mit Flanellhemd und löchrigen Jeans ihre Gitarren jaulen ließen. Eine der unzähligen Bands waren "No Entry", von Anne und Steffen noch als Schüler gegründet. Die Band gibt es immer noch und ab und zu schaffen sie es auch auf eine Bühne. Eine der seltenen Gelegenheiten gibt es zum Kulturhofgeburtstag. Aber wo ist mein Flanellhemd?
www.facebook.com/No-Entry

2018-06 The Bluesbeards

Bluesbeards
Getrieben vom Wunsch, den allmählich verstummenden Groove vergangener Zeiten zu beleben, bringen „The Bluesbeards“ klassischen Blues-Rock auf die Bühne. Den einzigartigen Sound der Band prägen dabei vor allem die treibenden Beats, der kraftvolle Gesang und die kunstvollen Wechselspiele von Gitarre und Orgel. Eine wohl einmalige Bandformation findet sich im Bluesbeards-Projekt der Väter und Söhne wider. Zwei Generationen verwirklichen in dieser Besetzung eigene Kompositionen und Rockklassiker auf höchstem musikalischen Niveau. Mit virtuosen Improvisationen und ihrem authentischen Stil zieht das Vater-Sohn-Quartett ihr Publikum in den Bann und schafft eine elektrisierende Live-Atmosphäre, wie sie heute kaum noch zu finden ist. The Bluesbeards - ein Muss für alle Freunde des Blues-Rock.
www.facebook.com/The-Bluesbeards

Samstag, 30. Juni 21.00 Uhr
"Die Roten Rüben" & “Halbe Farben”

2018-06 Die Roten Rüben

Gegründet haben sich "Die Roten Rüben" 1992 in Sonneberg und nach zehn Jahren Pause haben sie sich 2017 zum 25 jährigem Gründungsjubiläum wieder zusammengefunden. Seitdem kann man den eigenwilligen, energiegeladenen, sehr gut tanzbaren und melodiösen Rüben-Sound wieder live erleben. Das neue Programm umfasst ausschließlich deutschsprachige Eigenkompositionen aus einem Vierteljahrhundert. Eine turbulente Mischung aus Folk, Punk und Ska. Schubladen-Denken fällt bei den Rüben schwer. Seit den nun mehr 25 Jahren Bandgeschichte haben sie sich immer wieder auf’s Neue erfunden. 2017 haben die Rüben ein neues Experiment gestartet und Platz in ihren Reihen für Horn, Querflöte & Co geschaffen. Überzeugt euch selbst, was man neben Blasmusik & Mozart noch alles damit anstellen kann. Die Rüben waren wahrscheinlich 2007 das letzte Mal im Kulturhof Lübbenau und das waren immer großartige Konzerte. Das Konzert findet bei gutem Wetter draußen statt.
www.facebook.com/DieRotenRueben

2018-06 Halbe Farben

Halbe Farben - gibt es so etwas wirklich? Wer daran zweifelt, hört am besten zu, was sich Sänger Erik alias "Mucky" im gleichnamigen Song von der Seele singt. Die Musik von "Halbe Farben" kommt frisch und luftig daher. Intelligente, unverkrampfte deutsche Texte gehen bei "Halbe Farben" eine Symbiose mit vielfältigen musikalischen Einflüssen ein. Unverkennbar jedoch spielen Reggae und Ska eine bedeutende Rolle, ergänzt durch Klänge, die sich aus den Spielarten der Popmusik ergeben. Davon gibt es eine ganze Menge und daraus schöpfen die vier Herren von "Halbe Farben". Immer klingt das typisch und unverwechselbar nach "Halbe Farben", charismatischer Gesang und tolles Songwriting sind das Geheimrezept. Live geht dieses Konzept hervorragend auf. Schon nach wenigen Songs ist das Publikum vom Tanzvirus befallen und kann einfach nicht mehr still stehen. Mit Live-Auftritten haben die Jungs schon Musikbegeisterte in Erfurt, Jena, Coburg, Würzburg und beim kultigen Trabi-Teffen in Sonneberg in ihren Bann gezogen und so zahlreiche Fans gewonnen. Im Jahr 2015 erschien das Debütalbum, momentan werkeln die vier Freunde an den Songs für die nächste Scheibe.
www.facebook.com/HalbeFarben

Feste Termine:

Dienstag

19.00 Uhr Probe der Linedancegruppe
20.00 Uhr Treff für alle Kulturhofinteressierte

Änderungen vorbehalten!

 

2015-04 Casket